DIE AUTOR*INNEN STEHEN FEST

30 Autor*innen aus Europa, Israel, Tunesien und Syrien kommen am 9. und 10. Mai unter dem Motto „GrenzenNiederSchreiben“ in der Akademie der Künste und im Deutschen Theater zusammen!

In fünf öffentlichen Panels widmen sich die Teilnehmer*innen essenziellen Fragen: Was ist Europa und wo hört es auf? Was sind europäische Werte und für wen gelten sie? Wieviel Zuzug verträgt oder benötigt Kultur? Was passiert, wenn Sprache auf der Flucht zurückgelassen wird? Und kann Europa durch Worte und Geschichten aus der Krise finden?

Diskutieren Sie mit und seien Sie dabei, wenn am 9. Mai in der Langen Nacht der Europäischen Literatur im Deutschen Theater die sprachliche und literarische Vielfalt Europas anklingt!

Das Anmeldeformular finden Sie hier, Karten für die Lange Nacht der Europäischen Literatur erhalten Sie ab April auf der Website des Deutschen Theaters oder an der Theaterkasse unter +49 (0)30 28 441 225.

Sie wollen keine Neuigkeiten verpassen? Abonnieren Sie unseren Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder Instagram!

© 2016 G + F Kulturarbeit gUG | Mommsenstraße 11 | D-10629 Berlin | Telefon: +49 30-9210849-0