(English)
  • Bücher einiger Autor*nnen der Europäischen Schriftstellerkonferenz 2016

Jaroslav Rudiš

Tschechien

Jaroslav Rudiš © Jan Rasch

Foto: Jan Rasch

Jaroslav Rudiš, 1972 in Turnov/heute Tschechien geboren, ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramatiker. Er studierte Deutsch und Geschichte in Prag, Zürich und Berlin und arbeitete u. a. als Lehrer, Journalist und Vertreter einer tschechischen Brauerei in Deutschland.

In deutscher Übersetzung erschienen u. a. die Romane Der Himmel unter Berlin (2002, dt. 2004), Vom Ende des Punks in Helsinki (2010, dt. 2014) und Nationalstraße (2013, dt. 2016) sowie die Graphic Novel Alois Nebel (2006, dt. 2012). Letztere war Grundlage des gleichnamigen Films des Regisseurs Tomáš Luňák, der mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller ist Rudiš Mitglied in zwei Bands; mit der Kafka Band tourt er mit einer Mischung aus Musik, Literatur und Videokunst durch Mitteleuropa.

2012 hatte er die Siegfried-Unseld-Gastprofessur an der Humboldt-Universität zu Berlin inne. Für sein Werk wurden dem Autor u. a. der Usedomer Literaturpreis und der Jiří-Orten-Preis verliehen.

www.rudis.cz

Bibliographie

Bibliographie

Grand Hotel
Luchterhand Literaturverlag
München, 2008
[Ü: Eva Profousová]

Die Stille in Prag
Luchterhand Literaturverlag
München, 2012
[Ü: Eva Profousová]

Alois Nebel
Voland & Quist
Dresden, 2012
[Ü: Eva Profousová]

Vom Ende des Punks in Helsinki
Luchterhand Literaturverlag
München, 2014
[Ü: Eva Profousová]

Nationalstraße
Luchterhand Literaturverlag
München, Februar 2016
[Ü: Eva Profousová]

Zurück zur Autoren-Übersicht
© 2016 G + F Kulturarbeit gUG | Mommsenstraße 11 | D-10629 Berlin | Telefon: +49 30-9210849-0