(English)
  • Bücher einiger Autor*nnen der Europäischen Schriftstellerkonferenz 2016

Sergej Lebedew

Russland

Sergej Lebedew © James Hill

Foto: James Hill

Sergej Lebedew, 1981 in Moskau/Russland geboren, beschäftigt sich als Journalist und Autor mit der Aufarbeitung der Stalinzeit. Bevor er sich dem Schreiben widmete, war er jahrelang mit seinen Eltern auf geologischen Expeditionen im russischen Norden und in Zentralasien unterwegs. Die Entdeckung ehemaliger Gulags bei Grabungen weckte sein literarisches Interesse an der russischen Vergangenheit.

Seine beiden in Deutschland erschienenen Romane Der Himmel auf ihren Schultern (2011, dt. 2013) und Menschen im August (2015) betrachten die Sowjetzeit und die Auswirkungen der Unterdrückung im stalinistischen System durch die Linse der Familiengeschichte.

Lebedews Arbeit selbst blieb von politischen Repressionen nicht unberührt. Als Journalist schrieb er in den letzten Jahren für eine Zeitung, die infolge des Ukrainekonflikts verboten wurde. Menschen im August erschien in deutscher Übersetzung als Weltpremiere, da eine Veröffentlichung in Russland nach mehrjähriger Suche nach einem Verlag erst im Januar 2016 möglich war.

Bibliographie

Bibliographie

Der Himmel auf ihren Schultern
S. Fischer
Frankfurt a. M., 2013
[Ü: Franziska Zwerg]

Menschen im August
S. Fischer
Frankfurt a. M., 2015
[Ü: Franziska Zwerg]

Zurück zur Autoren-Übersicht
© 2016 G + F Kulturarbeit gUG | Mommsenstraße 11 | D-10629 Berlin | Telefon: +49 30-9210849-0