(English)
  • Bücher einiger Autor*nnen der Europäischen Schriftstellerkonferenz 2016

Sjón

Island

Sjón © Dagur Gunnarson

Foto: Dagur Gunnarson

Sjón, 1962 in Reykjavík/Island geboren, ist ein isländischer Schriftsteller. Sein Roman Schattenfuchs (2003, dt. 2007) wurde mit dem renommierten Literaturpreis des Nordischen Rates, dem nordischen Äquivalent des Man Booker Prize, ausgezeichnet. Der Roman Das Gleißen der Nacht (2008, dt. 2011) war auf der Shortlist für den IMPAC Dublin Literary Award und für den Independent Foreign Fiction Prize. Für seinen jüngst erschienenen Roman Der Junge, den es nicht gab (2013, dt. 2015) erhielt Sjón den Isländischen Literaturpreis. Neben seinen Romanen veröffentlichte Sjón neun Lyrikbände. Er schrieb vier Opernlibrettos und Liedtexte für verschiedene Musiker. 2001 wurde er für die Texte des Soundtracks zum Film Dancer In The Dark für einen Oscar nominiert. Sjóns Romane wurden in 35 Sprachen veröffentlicht.

www.sjon.siberia.is

Bibliographie

Bibliographie

Schattenfuchs
S. Fischer
Frankfurt a. M., 2011
[Ü: Betty Wahl]

Das Gleißen der Nacht
S. Fischer
Frankfurt a. M., 2011
[Ü: Betty Wahl]

Der Junge, den es nicht gab
S. Fischer
Frankfurt a. M., 2015
[Ü: Betty Wahl]

gráspörvar og ígulker
JPV Forlag
Reykjavík, 2015

Zurück zur Autoren-Übersicht
© 2016 G + F Kulturarbeit gUG | Mommsenstraße 11 | D-10629 Berlin | Telefon: +49 30-9210849-0